Allgemeines zum Thema Gesundheits-Vorsorge

Neben der kurativen (heilenden) Tätigkeit gehören prophylaktische (vorbeugende) Maßnahmen zu unseren Tätigkeitsschwerpunkten.

Impfungen, Wurm-Behandlungen und -Prophylaxe sowie der Schutz vorFlöhen, Zecken und anderen Parasiten verhindern nicht nur, dass Ihr Tier an einer lebensbedrohlichen Infektion erkrankt, sondern tragen auch dazu bei, dass keine Krankheiten auf Sie oder Ihre Kinder übertragen werden.

Welche vorbeugenden Maßnahmen getroffen werden müssen, hängt nicht nur von der Tierart (Hund, Katze, Kaninchen...), sondern auch von den individuellen Lebensumständen des einzelnen Tieres ab.
So muss  z.B. eine Katze, die ausschließlich in der Wohnung gehalten wird, nicht gegen alle möglichen Krankheiten geimpft und in der Regel auch nicht vor Flöhen und Zecken geschützt werden, während  eine Freigänger-Katze, die einer permanenten Infektionsgefahr ausgesetzt ist, den größtmöglichen Schutz erhalten sollte.    
Ferner ist zu berücksichtigen, dass Ihr Tier z. B. bei einer Urlaubsreise ins südliche Ausland ganz anderen Krankheitserregern ausgesetzt ist als in unseren Breiten und daher einen besonderen Schutz benötigt.

Unser Ziel ist es, für jedes einzelne Tier ein individuelles Vorsorgeprogramm zu erarbeiten und mit minimal nötigen Aufwand maximal möglichen Schutz zu erreichen.

 

Hund & Katze
Hund & Katze
Kaninchen
Kaninchen